Das Bachelorstudium Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Religionen stellt einen Schwerpunkt in einem Gesamtcurriculum dar. Das Curriculum des Bachelorstudiums umfasst die Schwerpunkte Katholische Religionspädagogik, Evangelische Religionspädagogik und den religionswissenschaftlich orientierten Schwerpunkt Pädagogik der Religionen. Achten Sie bei der Zulassung darauf, den richtigen Schwerpunkt zu wählen.

Das Bachelorstudium Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Religionen vermittelt die Fähigkeit zur Urteilsbildung in religionsbezogenen Gebieten sowie die Anwendung fachspezifischer Methoden. Sie erwerben Grundkenntnisse in der Analyse religiöser Texte und Traditionen, ihrer Geschichte und Entwicklung sowie deren systematische und praktische Reflexion. Weiters erlernen Sie die Fähigkeit, Bildungs- und Dialogprozesse im gesellschaftlichen, politischen, interkulturellen und interreligiösen Bereich anzuleiten.

Auf das Bachelorstudium Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Religionen baut das Masterstudium Religionswissenschaft auf, auf das wiederum das Doktoratsstudium der Philosophie in Geistes- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaft mit Schwerpunkt Religionswissenschaft aufbaut.

/

Auf einen Blick
Weg durch das Studium: Informationen und Formulare

Auslaufende Studienplanversion

Die Version 2013 des Bachelorstudiums Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Religionen läuft am 30. November 2018 aus. Weitere Informationen finden Sie hier.