Auslaufende Doktoratsstudien


Am 30. November 2017 laufen an der Universität Wien die Doktoratsstudien nach UniStG endgültig aus. An der KTF betrifft dies Studierende in den folgenden Studienplänen:

  • Studienkennzahl A 080 011 Doktoratsstudium Katholische Theologie (Fachtheologie)
  • Studienkennzahl A 080 012 Doktoratsstudium Katholische Theologie (Religionspädagogik)
  • Studienkennzahl A 092 303 Doktoratsstudium der Philosophie mit dem Dissertationsgebiet Religionswissenschaft

Bis 30. November 2017 muss das gesamte Studium:

  • Absolvierung aller Lehrveranstaltungen gemäß Studienplan
  • inklusive Beurteilung der Dissertation und
  • Abschlussprüfung (Rigorosum) abgeschlossen sein.
  • Sollten Auflagen im Zuge der Zulassung erteilt worden sein, so ist auch die Absolvierung dieser Auflagen innerhalb dieser Frist erforderlich.

Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich!

Wenn ein Abschluss im Doktorat „alt“ angestrebt wird, sind folgende Fristen unbedingt einzuhalten:

  • Sollte das Thema sowie die/der BetreuerIn noch nicht gemeldet sein, so hat dies unverzüglich zu erfolgen.
  • Vor Einreichung der Dissertation müssen die BeurteilerInnen vom Studienpräses der Universität Wien bereits genehmigt sein.
  • Bis spätestens 15. Juni 2017 muss Ihre Dissertation elektronisch eingereicht werden und spätestens eine Woche später die gedruckten Exemplare, damit alle formalen Angelegenheiten wie Plagiatsprüfung, Begutachtung (max. 4 Monate) sowie die Koordination Ihres Termins für die Abschlussprüfung zeitgerecht abgewickelt werden können.

/

Kurzfassung der Studienpläne
  • Studienkennzahl A 080 011 (Fachtheologie), A 080 012 (Religionspädagogik) Doktoratsstudium Katholische Theologie: Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 4 Semesterstunden aus dem Dissertationsfach und 2 Stunden Wahlfach- von diesen insgesamt 6 Stunden (Stunden, nicht ECTS!) sind mindestens 2 Stunden (und maximal 4 Stunden) in Form eines Privatissimums abzulegen. Da Privatissima im Sinne dieses alten Studienplans nicht mehr angeboten werden, können stattdessen Forschungsseminare, DoktorandInnenseminare oder Privatissima gemäß neuem Studienplan gewählt werden. Dissertation, Rigorosum
  • Studienplan für das Doktoratsstudium der Philosophie mit dem Dissertationsgebiet Religionswissenschaft: Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 6 Semesterstunden (Stunden, nicht ECTS!): 4 Stunden Pflichtfächer in Form von DissertantInnenseminare oder vergleichbarer Lehrveranstaltungen und 2 Semesterwochenstunden Wahlfach, Dissertation, Rigorosum

Bitte beachten Sie, dass etwaige im Zulassungsbescheid erteilte Auflagen zusätzlich zu den im Studienplan vorgeschriebenen Leistungen absolviert werden müssen.

Anmeldung des Dissertationsthemas und Bekanntgabe der/des BetreuerIn

Sollten Sie das Thema der Dissertation und die/den BetreuerIn noch nicht gemeldet haben, ist dies so rasch als möglich nachzuholen: Abgabe des Formulars Anmeldung des Dissertationsthemas und Bekanntgabe der Betreuerin/des Betreuers (Unterschrift der/des BetreuerIn erforderlich) und des Formulars Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis (SL/W1) im SSC.

 

 

Antrag auf Genehmigung der BeurteilerInnen
  • Die BeurteilerInnen Ihrer Dissertation werden, nach Stellungnahme des Studienprogrammleiters, vom Studienpräses der Universität Wien bestellt. Bezüglich der BeurteilerInnen haben Sie ein Vorschlagsrecht.
  • Die BeurteilerInnen sollten zeitgerecht, jedenfalls aber vor Einreichen der Dissertation, beantragt werden.
  • Eine Weiterleitung der Dissertation an die BeurteilerInnen ist nur möglich, wenn auch eine genehmigte BeurteilerInnenbestellung durch den Studienpräses vorliegt.

Antragstellung: Abgabe des Formulars Zuweisung der Dissertation an BeurteilerInnen (Unterschrift der/des BetreuerIn erforderlich) gemeinsam mit einer kurzen Zusammenfassung der Dissertation (Abstract, ca. 2 A4-Seiten) im SSC. Über die Genehmigung der BeurteilerInnen werden Sie per E-Mail verständigt.

Einreichung der Dissertation und Anmeldung zur Abschlussprüfung
  • Sie brauchen ein Titelblatt sowie eine kommentierte Titelblattvorlage. In diesem Zusammenhang beachten Sie bitte auch die Formalia der schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit.
  • Laden Sie die Dissertation als PDF-Dokument für die Plagiatsprüfung hoch. Informationen zu den Formvorschriften und die Hochladeadresse
  • Drucken Sie die Bestätigung über das Hochladen aus und nehmen diese beim Einreichen ins SSC mit.

Innerhalb von 10 Werktagen nach dem Hochladen reichen Sie die Dissertation im SSC ein:

  • Drei gebundene Exemplare der Dissertation (in jedes Exemplar im Anhang ein Abstract einbinden)
  • unterschriebene Hochladebestätigung
  • Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Daten auf Richtigkeit und Vollständigkeit in UNIVIS und lassen sie diese gegebenenfalls im Referat Studienzulassung ändern (die z. B. am Titelblatt der Dissertation angegebenen persönlichen Daten müssen mit Ihren Personaldaten in u:space übereinstimmen)
  • Zulassungsbescheid (sofern Auflagen erteilt wurden)
Anmeldung zum Rigorosum

Abgabe des Formulars Anmeldung zum Rigorosum im SSC

Beurteilung der Dissertation

Dies erfolgt  innerhalb von vier Monaten durch die BeurteilerInnen. Die Gutachten erhalten Sie eingescannt per E-Mail, sobald das SSC diese erhalten hat.

Abschlussprüfung
  • Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist, dass allfällige im Rahmen der Zulassung erteilte Auflagen und alle im Curriculum/Studienplan vorgeschriebenen Leistungen erfüllt wurden und die Dissertation positiv beurteilt wurde.
  • Nach Ablegung der Abschlussprüfung erhalten Sie ein Abschlusszeugnis (Bearbeitungszeit ca. zwei Wochen), in dem die gemäß Studienplan/Curriculum vorgeschriebenen Leistungen angeführt sind.
Verleihung des akademischen Grades und akademische Feier
  • Die Verleihung des akademischen Grades erfolgt mittels Bescheid. Der Verleihungsbescheid kann persönlich am SSC abgeholt werden.
  • Der Bescheid wird mit Ihrer Übernahme und Ihrem Rechtsmittelverzicht rechtskräftig d. h. ab diesem Zeitpunkt dürfen Sie offiziell den akademischen Grad (je nach Studienplan/Curriculum) führen.
  • Nach erfolgter Abholung des Bescheids haben Sie auch die Möglichkeit, sich zur akademischen Feier über u:space anzumelden. Die Teilnahme an der akademischen Feier ist nicht verpflichtend, die Verleihung des Grades erfolgt mit Übernahme des Verleihungsbescheids.