Masterstudium Religionswissenschaft


Das Masterstudium Religionswissenschaft vermittelt die Fähigkeit zur Urteilsbildung in religionsbezogenen Gebieten sowie die Anwendung fachspezifischer Methoden.Sie erwerben Grundkenntnisse in der Analyse religiöser Texte und Traditionen, ihrer Geschichte und Entwicklung sowie deren systematische und praktische Reflexion.Weiters erlernen Sie die Fähigkeit, Bildungs- und Dialogprozesse im gesellschaftlichen, politischen, interkulturellen und interreligiösen Bereich anzuleiten.

Fakten

Studienform: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Umfang: 120 ECTS

Abschluss: Master of Arts (MA)

Kennzahl: UA 066 800

Sprache: Deutsch

Voraussetzung: Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule. Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, kann die Zulassung mit der Auflage von Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS erfolgen, die während des Studiums abzulegen sind.

Überblick über das Curriculum

Curriculum in Langfassung

Studienarchitektur und Studieninhalte

Religionswissenschaftliche Studien vermitteln profunde Kenntnisse über die Religionen der Welt und geben Einblick in die vielfältigen Aspekte des religiösen Lebens. Religionswissenschaft studiert diese Aspekte in einer vergleichend-systematischen Perspektive, die zwar das Selbstverständnis der Anhänger verschiedener Religionen ernst nimmt, aber selbst nicht Partei für die Wahrheit der einen oder anderen religiösen Überzeugung ergreift.

Das vermittelte Wissen um Religionen ist Voraussetzung für interreligiöses und interkulturelles Handeln. Ergänzt wird dies durch Begegnung mit Religionen vor Ort, die in regelmäßig angebotenen Lehrveranstaltungen ermöglicht wird, in denen man Religionsgemeinschaften persönlich kennen lernen und im Feld studieren kann.

In der Kernlehre unterrichten ReligionswissenschaftlerInnen Religionsgeschichte, Vergleichend-systematische und Anwendungsorientierte Religionswissenschaft. Das Studium bündelt auch das religionskundliche Angebot mehrerer Disziplinen an der Universität Wien. Dieses Spektrum wird durch Austauschprogramme mit religionswissenschaftlichen Instituten mehrerer europäischer Länder ergänzt. Im Studium lernen Sie neben der Geschichte der Religionen politische, philosophische, psychologische, soziologische, juristische und ästhetische Dimensionen des religiösen Lebens kennen.

Berufsorientierung und Berufsfelder

Religionswissenschaftler*innen sind befähigt

  • zur Vermittlung von Kenntnissen über Religionen und interkulturelle Prozesse im Bereich des Religionsjournalismus und der Erwachsenenbildung
  • zum Verständnis interkultureller Prozesse und zur aktiven Mediation in diesen, vor allem im Zusammenhang mit Sozialberufen
  • zu pädagogischer und therapeutischer Tätigkeit, in der Krankenhausseelsorge und in der Asylberatung
  • zum religions- und kulturspezifischen Consulting; zur einschlägigen Mitarbeit in der Entwicklungshilfe, sowohl im Rahmen internationaler oder nationaler Einrichtungen, als auch im Bereich der NGOs.

Absolvent*innen der Religionswissenschaft eröffnen sich jenseits akademischer Perspektiven zahlreiche und oftmals ungeahnte Karrierewege. Ebenso mag eine religionswissenschaftliche Ausbildung in vielen Fällen individuelle Lebensentwürfe nachhaltig prägen. Aus diesen Gründen veranstaltet das Institut für Religionswissenschaft jedes Semester ein Treffen mit Absolvent*innen um religionswissenschaftlich gezeichnete Lebenswege vorzustellen sowie Studierende für die eigene, zukünftige Karriereentwicklung zu inspirieren:

QUO VADIS Zukunktsperspektiven für Studierende der Religionswissenschaft

Weiterführende Studien

Mit dem Abschluss des Masterstudiums Religionswissenschaft können Sie das Doktoratsstudium der Philosophie Dissertationsgebiet Religionswissenschaft studieren.